..., weil manchmal der Hund der beste Zuhörer ist.

In den letzten 10 Jahren haben wir hier im Haus Katharina immer wieder faszinierende Erfahrungen mit den Haustieren unserer Bewohnerinnen und Bewohner machen dürfen. Dabei zog auch schon einige Male ein Hund in unsere Wohngruppe mit ein. Bis jetzt wurden die Vierbeiner stets von allen mit einem warmherzigen Hallo willkommen geheißen.

Tiere bieten reichlich Gelegenheiten für Jedermann liebevolle Erfahrungen zu machen, denn die Tiere reagieren auf nonverbale Mitteilungen. Gedächtnis- und Sprachstörungen sind ihnen egal. Damit sind sie uns zu wertvollen Co-Therapeuten geworden, wenn es darum geht, das Selbstwertgefühl unserer Bewohnerinnen und Bewohner zu stärken und dabei zu entspannen.

Auch unsere beiden hauseigenen Katzen haben einen untrügerischen Instinkt für Menschen, die positiv auf sie reagieren und suchen deren Nähe.

Darüber hinaus bieten wir an, Besuch durch ausgebildete Therapiehunde auch in Einzelstunden zu erhalten.